Johannes Mario Simmel

De Johannes Mario Simmel, gebuer de 7. Abrëll 1924 zu Wien a gestuerwen den 1. Januar 2009 bei Zug, war en éisträichesche Schrëftsteller.

Johannes Mario Simmel
Gebuer 7. Abrëll 1924
Wien
Gestuerwen 1. Januar 2009
Luzern
Nationalitéit Éisträich
Aktivitéit Dréibuchauteur, Journalist, Schrëftsteller
Wikidata-logo-without-paddings.svg

De Simmel ass an Éisträich an an England opgewuess. Hien huet eng Ausbildung als cheemeschen Ingenieur gemaach a vun 1943 bis zum Enn vum Zweete Weltkrich an der Fuerschung geschafft. Duerno war hien Iwwersetzer an Dolmetscher fir d'amerikanesch Militärregierung an huet ugefaange Geschichten a Filmritiken an der Wiener Welt am Abend ze publizéieren. Vun 1950 u war hie Reporter fir déi Münchener Illustréiert Quick.

Bekannt war hie fir seng Dréibicher a virun allem Bestseller-Romaner, déi an den 1960er an 1970er Jore mat Succès verfilmt goufen.

WierkerÄnneren

RomanerÄnneren

  • Mich wundert, daß ich so fröhlich bin. Paul Zsolnay Verlag, Wien 1949
  • Das geheime Brot. Zsolnay, Wien 1950
  • Der Mörder trinkt keine Milch. Ein Kriminalroman. Demokratische Druck- und Verlags-Gesellschaft (Bären-Bücher 19), Linz 1950
  • Man lebt nur zweimal. Demokratische Druck- und Verlags-Gesellschaft (Bären-Bücher 21), Linz 1950
  • Ich gestehe alles. Zsolnay, Wien 1953
  • Der Hochstapler. Immer, wenn er Kuchen aß... (mam Hans Hartmann). Südverlag, München/Konstanz 1954
  • Gott schützt die Liebenden. Zsolnay, Wien 1957
  • Affäre Nina B. Zsolnay, Wien 1958
  • Es muß nicht immer Kaviar sein. Schweizer Druck- und Verlagshaus, Zürich 1960
  • Bis zur bitteren Neige. Droemer Knaur, München 1962
  • Liebe ist nur ein Wort. Knaur, München 1963
  • Lieb Vaterland magst ruhig sein. Knaur, München 1965
  • Alle Menschen werden Brüder. Knaur, München 1967
  • Und Jimmy ging zum Regenbogen. Knaur, München 1970
  • Der Stoff, aus dem die Träume sind. Knaur, München 1971
  • Die Antwort kennt nur der Wind. Knaur, München 1973
  • Niemand ist eine Insel. Ill.: Egon Ledebur. Wien: Verein d. Österr. Buch-, Kunst-, Musikalien-, Zeitungs- u. Zeitschriftenhändler, 1948. Knaur, München 1975
  • Hurra, wir leben noch. Knaur, München 1978
  • Wir heißen euch hoffen. Knaur, München 1980
  • Bitte, laßt die Blumen leben. Knaur, München 1983
  • Die im Dunkeln sieht man nicht. Knaur, München 1985
  • Doch mit den Clowns kamen die Tränen. Knaur, München 1987
  • Im Frühling singt zum letztenmal die Lerche. Knaur, München 1990
  • Auch wenn ich lache, muß ich weinen. Knaur, München 1993
  • Träum den unmöglichen Traum. Knaur, München 1996
  • Der Mann, der die Mandelbäumchen malte. Knaur, München 1998
  • Liebe ist die letzte Brücke. Knaur, München 1999

ErzielungenÄnneren

  • Begegnung im Nebel. (7) Erzählungen. Zsolnay, Wien 1947
  • Niemand ist eine Insel. (2 Erzielungen mat) Zeechnunge vum Eugen Ledebur. Wien 1948
  • Zweiundzwanzig Zentimeter Zärtlichkeit und andere Geschichten aus dreiunddreißig Jahren. Knaur, München 1979
  • Die Erde bleibt noch lange jung und andere Geschichten aus fünfunddreißig Jahren. Knaur, München 1981

Rieden an AufsätzÄnneren

  • Die Bienen sind verrückt geworden. Reden und Aufsätze über unsere wahnsinnige Welt, C.H.Beck, becksche reihe, 2001

DramenÄnneren

  • Der Schulfreund. Ein Schauspiel in 12 Bildern. Rowohlt Theater Verlag, Hamburg o.J. (1958/60?)

Kanner- a JugendbicherÄnneren

  • Von Drachen, Königskindern und guten Geistern. Für die Jugend zusammengestellt von Johannes Simmel. Leuen (Sagen unserer Heimat), Wien 1950
  • Weinen ist streng verboten! Eine Geschichte für kleine und große Mädchen. Leuen, Wien, 1950
    • Nei erausginn als: Weinen streng verboten. Droemer Knaur, München 1977
  • Ein Autobus, groß wie die Welt. Ein Reiseerlebnis voll Spannung für Buben und Mädel. Jungbrunnen, Wien 1951
  • Meine Mutter darf es nie erfahren. Ein aufregendes Abenteuer rund um ein schlechtes Zeugnis. Jungbrunnen, Wien 1952
  • Wenn das nur gut geht, Paul. Ein aufregendes Abenteuer. Mat Illustratioune vum B. Borchert, Weiß, München/Berlin 1953

Um SpaweckÄnneren

Commons: Johannes Mario Simmel – Biller, Videoen oder Audiodateien