Haaptmenü opmaachen

De Willi Schäferdiek (Pseudonym: Hermann Domhoff, * 19. Januar 1903 zu Speldorf/Mülheim (Ruhr), † 26. Mäerz 1993 zu Troisdorf) war en däitsche Schrëftsteller.

Säi LiewenÄnneren

WierkerÄnneren

  • Mörder für uns, Bonn 1927
  • Vom Ende einer Kreatur, Berlin 1928
  • Ende der Kreatur, Dresden 1930
  • Der Trommler Gottes, München 1934
  • Zuma, Saarlouis 1935
  • Der rheinische Eulenspiegel, Borna [u.a.] 1936
  • Wer ist mit im Spiel?, Rösrath b. Köln 1936
  • Matthias Tobias, Leipzig 1938
  • Marina zwischen Strom und Moor, Salzburg [u.a.] 1939
  • Die Eierfahrt und andere Volksgeschichten, Wien [u.a.] 1942
  • Schinderhannes, Berlin 1942 (zesumme mam Gustav Kneip)
  • Kleines Bilderbuch der Kindheit, Berlin 1944
  • Gestern so wie heute, Rheinhausen 1949
  • Der Leibarzt Seiner Majestät, Aschaffenburg 1951
  • Rebell in Christo, Hattingen (Ruhr) 1953
  • 100 Jahre im Dienste der Allgemeinheit, Siegburg 1954
  • 50 Jahre Gemeinde-Sparkasse Hennef, Sieg, Hennef-Sieg 1955
  • Zeigt her eure Füßchen, Weinheim/Bergstr. 1957 (zesumme mam Gustav Kneip)
  • Vom Werden und Wachsen unseres Hauses, Siegburg 1963
  • Das tausendjährige Dollendorf, Bonn 1966
  • Rolf Bongs, ein Schriftsteller der Gegenwart, München 1970
  • Gesammelte Bühnenwerke, Siegburg 1981
  • Casanovas verschwiegenes Abenteuer, Siegburg 1982
  • Oh Flügelschlag des Bussards, Siegburg 1982
  • Dreiklang, Siegburg 1984
  • Lebens-Echo, Düsseldorf 1985
  • "Ich war mit dabei", Siegburg 1991

EditiounenÄnneren

  • Das Lied der Front, Wolfenbüttel (zesumme mam Alfred Ingemar Berndt a Gustav Kneip)
  • Friedrich Gerstäcker: Die Regulatoren in Arkansas, Kempen-Niederrh. 1948
  • Deutschland im Volkslied, Frankfurt 1958 (zesumme mam Gustav Kneip)