Haaptmenü opmaachen

D'Milena Jesenská, gebuer den 10. August 1896 zu Prag a gestuerwen de 17. Mee 1944 am KZ Ravensbrück) war eng tschechesch Schrëftstellerin, Iwwersetzerin a Journalistin.

Hiert LiewenÄnneren

D'Milena Jesenská staamt aus enger slovakescher adleger Famill. Hire Papp, de Jan Jesensky, Zänndokter a Professer fir Kiferchirurgie op der Prager Universitéit, hat kee sonnerlecht Interessi fir sech em säin eenzegt Kand ze këmmeren. Wéi d'Milena 17 Joer al war, stierft hir Mamm.

ZitatÄnneren

Am Dezember 1921 schreift de Franz Kafka a säin Tagebuch:
.. daß ich über ihre Abreise nicht traurig bin, nicht eigentlich traurig bin bis dorthin, daß ich doch wegen ihrer Abreise unendlich traurig bin ....

LiteraturÄnneren

  • Dorthea Rein (Erausg.), Milena Jesenská, Alles ist Leben. Feuilletons und Reportagen 1919-1939, BtB bei Goldmann, 1999.
  • Alena Wagnerova (Erausg.), Milena Jesenska, Ich hätte zu antworten tagelang und nächtelang. Die Briefe von Milena, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, 1999.
  • Franz Kafka, Briefe an Milena, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, 1991.
  • Margarete Buber-Neumann, Milena, Seuil, Points, 1997.
  • Mary Hockaday, Milena de Prague, Calman-Lévy, 1997
  • Jana Cerná, Vie de Milena, Le livre de poche, 1993
  • Nahum N. Glatzer, The Loves of Franz Kafka, Schocken, 1986